Donnerstag, 28. März 2013

"Bye, love you."

Listening to shoot out the lights-ron popesweet redemption

Ich habe heute nichts getan außer meine angefangenen Mangas zu suchen, ein paar Sachen wieder zu finden und natürlich war ich in der Schule, woran ich im Moment nicht denken darf.
Ich versuche einfach es zu verdrängen.
Ich hatte eigentlich vor diesen Nachmittag wieder zu schlafen, bis der Tag endlich vorbei ist.
Aber ich kann nicht immer davor weglaufen, habe ich gemerkt.
Also versuche ich jetzt nur nachts zu schlafen, wie alle anderen normalen Menschen.
Ich wollte auch eigentlich nicht Criminal Minds gucken, ich hatte eh die 10. Folge verpasst, worauf ich seit gefühlten Jahrzehnten gewartet habe. Inzwischen bereue ich es, dass ich sie heute doch gesehen habe..

Ich habe immer vorgeschwärmt, dass es doch die Folge wäre, in der seine 'Freundin' entführt wird und naiv, wie ich bin dachte ich er würde ich retten, er wäre endlich glücklich und alles wäre gut.


Heute habe ich die ersten  zwanzig Minuten durchgeweint, bis ich Kopfschmerzen hatte und ich merkte, ich sollte aufhören, weil ich so laut war, dass ich nicht mehr hörte, was gesagt wurde.
Das hört sich wahrscheinlich echt verrückt an, aber ich habe es getan, weil ich mit ihm gefühlt habe. Wenn ich jemanden, der mir viel bedeutet, seis auch nur auf einem Bildschirm, weint, fühle ich dasselbe. Ich sah einfach nur wie er litt und wie er sich fühlen musste, da konnte ich nicht anders.
Ich weiß auch nicht.

Ich hoffe und bemühe mich in nächster Zeit auch mal was positives zu schreiben, immer hin heißt mein Blog dance with the rain, da kann ich hier echt nicht erzählen, wie ich langsam wieder depressiv werde.
Auf jeden Fall wünsch ich euch allen einen wunderschönen Abend.

♥ carlotta